Aktuelles & Wissenswertes

Unfall durch Wespe: Wer zahlt?

Unfall durch Wespe: Wer zahlt?

Insekten im Auto kennt man. Doch was, wenn sie einen Unfall auslösen? - Wir haben die Antwort!

Aktuell haben die schwarz-gelben Insekten wieder Hochsaison. Auf Nahrungssuche begeben Sie sich zum Sommerende hin gern in neue Gefielde und so kann es schon mal vorkommen, dass man bei der Fahrt im Auto einen unliebsamen Beifahrer hat. Kritisch wird die Sache vor allem für Allergiker und all jene, die durch den ungewollten Fahrgast leicht in Panik verfallen.

Das Tierchen wieder los zu werden ist allerdings nicht in jedem Fall möglich, beispielsweise auf der Autobahn, und so kommt es vor, dass auch ein Insekt zum Unfallverantwortlichen wird. Doch wer kommt in so einem Fall für den Schaden auf?

„Bei einem Unfallschaden, der durch ein Insekt, beispielsweise ein Wespe, ausgelöst wurde, stellt sich immer die Frage, ob der Fahrzeughalter eine Vollkasko-Versicherung abgeschlossen hat. Ist dem der Fall, so wird der Schaden am eigenen Auto bezahlt. Hat er diese Vollkasko-Versicherung nicht, so muss er dafür selbst aufkommen. Aus unserer Erfahrung heraus wissen wir, dass die Investition in eine Vollkasko-Versicherung nie verkehrt ist, denn ob Wespe oder ein anderes unvorhersehbares Ereignis – ein umfassender Versicherungsschutz, gerade im KFZ-Bereich, hat schon viele vor einer außerplanmäßigen finanziellen Belastung bewahrt. Wir empfehlen daher allen, sich die Entscheidung für oder gegen die Vollkasko-Versicherung gut zu überlegen.“

Florian Rosenstatter, Geschäftsführer

Zurück zur übersicht
Sie benutzen einen inkompatiblen Browser.

Aktualisieren Sie ihren Browser:

Mozilla Firefox

Mozilla Firefox

Mozilla Firefox

Google Chrome

Sie verwenden einen veralteten Browser.