Aktuelles & Wissenswertes

Das Problem mit der gesetzlichen Unfallversicherung

Das Problem mit der gesetzlichen Unfallversicherung

Die Wiener Städtische hat nun eine aktuelle Umfrage veröffentlicht. 500 Personen zwischen 20 und 60 Jahren wurden zum Thema "Unfallversicherung" befragt und das Ergebnis fällt doch recht ernüchternd aus.

Die Zahlen der aktuellen Umfrage lassen schon die eine oder andere Alarmglocke erschallen. Beispielsweise wissen gerade einmal 17 Prozent der Befragten, was der Unterschied zwischen der gesetzlichen und einer privaten Unfallversicherung ist und damit ist jener Anteil schockierend gering, der weiß, dass die gesetzliche Versicherung nicht für die Folgeschäden nach einem Freizeitunfall aufkommt. Eine private Unfallversicherung mit entsprechender Deckung würde dies hingegen schon tun. Somit ist klar: Den Nutzen der privaten Unfallversicherung haben die wenigsten bis dato erkannt. Überhaupt denken satte 37 Prozent, dass sie mit der gesetzliche Unfallversicherung sehr gut abgesichert sind.

 

Nicht-wissen schützt vor Nicht-schutz nicht

Ganz allgemein, denken Herr und Frau Österreicher eher ungern über mögliche Unfälle nach bzw. unterschätzen das Risiko mit Leidenschaft. Doch sie irren, denn immerhin mussten 2016 795.000 Personen im Spital unfallbedingt versorgt werden. Oder anders gesagt: Etwa alle drei Stunden stirbt ein Mensch in Folge eines Unfalls. Unfälle sind somit unter den Top-3 der größten Gesundheitsrisiken neben Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs. Und dennoch sorgen wir uns so wenig um die Versorgung im Ernstfall „Unfall“.

Eine weitere Zahl der Umfrage lässt aufhorchen: Ganze 42 Prozent der Verunglückten im Zusammenhang mit einem Unfall sind Kinder unter dem 11. Lebensjahr.

 

Einladung: Erste Information, erste Orientierungshilfe

Ob Single, junges Päarchen oder Familie – die gesetzliche Unfallversicherung meint keine umfassende Versorgung und berücksichtigt auch keinen Leistungsanspruch für Folgeschäden. Doch Dinge wie diese muss man erst einmal wissen, bevor man sich für oder gegen eine private Unfall- und Krankenversicherung entscheidet.

Wir möchten Sie daher zu einem unverbindlichen und persönlichen Gespräch einladen auf dessen Basis Sie Ihre ganz individuelle Entscheidung treffen können. Vereinbaren Sie einen Termin! Wir freuen uns auf Sie!

 

Zurück zur übersicht
Sie benutzen einen inkompatiblen Browser.

Aktualisieren Sie ihren Browser:

Mozilla Firefox

Mozilla Firefox

Mozilla Firefox

Google Chrome

Sie verwenden einen veralteten Browser.